Jersey Stoff Uni

Jersey Stoffe: Eine Einführung

Jersey ist ein weicher, oft elastischer Stoff, der aus verschiedenen Materialien wie Garnen, Viskose, Wolle, Baumwolle oder Seide hergestellt wird. Diese Stoffe gehören zur Kategorie der Maschenware und werden nicht gewebt, sondern gestrickt.

Geschichte und Herkunft vom Jerseystoff

Die Ursprünge des Jerseys reichen bis ins späte 19. Jahrhundert zurück, als auf der Insel Jersey zwischen Großbritannien und Frankreich erstmals Wolle von Inselschafen zu einem neuartigen gestrickten Stoff verarbeitet wurde. Ursprünglich wurde der Stoff für wärmende Unterwäsche verwendet, fand aber schnell auch Anwendung in Oberbekleidung. Coco Chanel entdeckte den Jersey-Stoff für die Haute Couture und trug maßgeblich zur Popularisierung bei. Heute ist der Jerseystoff aus der Modewelt nicht mehr wegzudenken und wird weltweit in verschiedenen Anwendungen verwendet.

Jerseystoffe (in der Schweiz: Tricot genannt - von französisch tricoter, stricken) werden primär für Shirts aller Art und für Bettwäsche verwendet. Doch auch weitere Verwendungsarten sind für Jerseystoffe möglich. Unsere Jersey Stoffe weißen eine hohe Qualität auf und werden von unseren treuen Kunden immer wieder gerne gekauft. Dieser Standardstoff wird geschätzt und geliebt.

Eigenschaften

Jersey ist dehnbar, elastisch und gleichzeitig formstabil. Er bietet einen hohen Tragekomfort, ist weich im Griff und hautsympathisch. Je nach Material kann Jersey auch atmungsaktiv und saugfähig sein. Besonders Baumwolljersey leitet Feuchtigkeit schnell nach außen ab, ist pflegeleicht und strapazierfähig.

Verwendungsmöglichkeiten des Jerseystoffes

Jersey-Stoffe sind äußerst vielseitig und finden in der Modeindustrie weitreichende Anwendung. Sie eignen sich ideal für T-Shirts, Tops, Kleider, Hoodies und Sportbekleidung. Besonders bei Kinderkleidung sind sie aufgrund ihres hohen Tragekomforts beliebt, vor allem wenn sie mit kindgerechten Motiven bedruckt sind. Aber auch im Wohnbereich werden Jersey-Stoffe gerne verwendet, beispielsweise für kuschelige Kissenbezüge.

Besonders Baumwolljersey lässt sich gut mit anderen Stoffen kombinieren, vor allem mit elastischen Materialien wie Strickstoffen oder Sweatshirtstoffen. In der Kinderkleidung können verschiedene Jersey-Stoffe miteinander kombiniert werden, was zu individuellen und verspielten Designs führt.

Achtung: Für das Nähen von Jerseystoffen (Jersey Uni oder bedruckte Stoffe) allgemein sollte eine spezielle Jersey-Nadel verwendet werden. Diese hat eine stumpf abgerundete Spitze und beschädigt dadurch nicht die Maschenstruktur des Stoffes. Als Ergänzung empfehlen wir für den Saumabschluss unsere tollen Bündchenstoffe - FeinstrickbündchenGrobstrickbündchen oder Streifenbündchen.

Wie kann man Jersey waschen?

Jersey-Stoffe sind bügelfrei, pflegeleicht und durch ihre hohe Saugfähigkeit sowohl als Shirts als auch als Bettbezüge ideal für den Sommer. In den heißen Sommermonaten von Juni bis August sind leichte Bezüge aus Baumwolljersey besonders angenehm. Trotz der sommerlichen Eigenschaften eignet sich kuschelig weicher Soft-Jersey auch für kältere Tage, was Jersey z. B. zur perfekten Bettwäsche für das ganze Jahr macht.

Um die nötige Hygiene zu gewährleisten, sollten Jersey-Bezüge regelmäßig gereinigt werden. Baumwoll-Jerseystoffe können in der Waschmaschine bei Temperaturen bis zu 40 °C gewaschen werden, ähnlich wie andere Baumwollstoffe. Jerseystoff ist auch für den elektrischen Trockner geeignet. Da es jedoch viele verschiedene Arten von Jersey-Stoffen gibt, ist es wichtig, stets die Pflege- und Waschhinweise zu beachten.